#1: Interview mit Björn Goß von Stocard – Das Start-up mit über 30 Millionen Nutzern und Investoren aus Europa, den USA und Australien

August 27, 2018 Aus Von workplace

Stocard ist ein schnell wachsendes, ehrgeiziges Start-up mit über 30 Millionen Nutzern und Investoren aus Europa, den USA und Australien. Ob Ikea Family, Miles & More oder Payback – mit Stocard haben Kunden alle ihre Loyalty-Karten gebündelt in einer App und können bei jedem Einkauf immer und überall Punkte sammeln, ohne den Ballast unzähliger Plastikkarten.

Björn Goß (30 Jahre) ist einer der Gründer des international erfolgreichen Start-ups Stocard. Er studierte zunächst Wirtschaftsinformatik an der Universität Mannheim sowie an der London School of Economics. Danach arbeitete er bei McKinsey, ehe er den Schritt in die Selbständigkeit wagte.

Björn Goß gibt uns im Interview mit Workplace Insights Einblicke in den Arbeitsalltag eines international erfolgreichen Start-ups:

  • Wer ist Björn Goß? Und wie kam es zu der Gründung von Stocard? (3:01)
  • Meilensteine des Start-ups Stocard (7:19)
  • Fachbereiche Stocards und in welchen Abteilungen Personal gesucht wird (9:41)
  • Bewerbungsverlauf:
    • Wie bewirbt man sich am besten bei Stocard? (11:41)
    • Studium vs. Ausbildung (15:40)
    • Schritte nach der Bewerbung (17:50)
    • Bewerbungsgespräch vor Ort (19:58)
  • You got hired! Wie die ersten Arbeitstage bei Stocard aussehen. (23:33)
  • Arbeitsatmosphäre bei Stocard (27:17)
  • Wie wird mit Fehlern bei Mitarbeitern umgangen? (29:39)
  • Stichwort Fachkräftemangel: Wie differenziert sich Stocard in einer strukturstarken Region im Vergleich zu anderen Arbeitnehmern? (31:03)
  • Wie ist der Führungsstil bei Stocard? (37:03)
  • Arbeitsstil in einem Start-up (39:51)
  • Ratschläge für potentielle Selbstständige (45:24)

Offene Stellen bei Stocard: https://stocardapp.com/de/de/jobs